Die schockierenden News über Karl Lagerfeld – wir verabschieden uns vom Modezar

Schock! Kurz vor Mittag am 19. Februar 2019 blinkte das LED meines Handys auf: Neue News von dem Schweizer Portal Nau.ch. Über 2 Millionen Menschen erreicht das Nachrichtenportal mit seinen Artikeln über das Geschehen der ganzen Welt, und so auch die schockierenden News aus Paris: Karl Lagerfeld mit 85 Jahren verstorben!

Wie Karl zu sagen pflegte: «Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.». Ich bin zwar definitiv kein Jogginghosen-Träger, aber im Moment dieser Nachricht kam mir doch ein Tränchen in die Augen – ich hab meine Kontrolle verloren. Karl Otto Lagerfeld war einer der inspirierendsten Designer der Modegeschichte. Und genau aus diesem Grund möchte ich ihm auf meine Art und Weise die letzte Ehre erweisen, mit diesem Artikel.

Der Modezar, geboren am 10. September 1933, startete seine Karriere als Modedesigner in den 50er Jahren in Paris. Er war beschäftigt bei namhaften Designern wie Balmain, Patou, Chloé und designte 1965 die Damenmode bei Fendi. Später dann, um 1983 gründete er sein eigenes Label KARL LAGERFELD. Schlichte aber sehr modische Kleidung, versehen mit seinem Namen oder seinem Abbild. 1983 übernahm er das Werk von Coco Chanel und wurde Kreativdirektor bei der Pariser Marke Chanel.

Das Zitat «Mir geht es manchmal durch den Mund, bevor es mir durch den Kopf geht» stammt von dem Modeschöpfer und beschreibt wohl gut eine Eigenschaft von ihm, die ich auch besitze: Direktheit. Doch, nicht nur seine direkte Art zeichnete ihn aus, sein wohl offensichtliches Markenzeichen war der weiss gepuderte, gebundene Zopf, die dunkle Sonnenbrille, welche übrigens als Sehhilfe diente, und der hochstehende Kentkragen.

Man kannte Karl als Modedesigner, was aber einige vielleicht nicht wissen ist, dass er sich auch für die Fotografie interessierte und seine eigenen Werbekampagnen ablichtete. Auch hatte er eine grosse Vorliebe für Bücher. Er besass nämlich sage und schreibe rund 300’000 Bücher, verteilt in 7 Wohnungen, und einen Buchladen Namens L7 in Paris, in welchem im Hinterzimmer auch ein Fotostudio eingerichtet war.
Seine wohl Liebste war Choupette, seine Hauskatze. Auch sie ist teilweise als Abbildung auf den Kleidern vom Label KARL LAGERFELD vorzufinden. Und damit man keine News über Karl’s Liebling verpasst, liess er sogar einen Instagram sowie einen Twitter Account für sie einrichten. Choupette hatte im Übrigen noch zwei Dienstmädchen, einen Koch und sogar einen eigenen Bodyguard. Karl beschrieb sie manchmal als noch berühmter, als er es sei. Ob das wohl stimmte?

So vieles gibt es über die wohl letzte Modelegende zu berichten. Die Nachrichten sind voll von Informationen über sein Erbe, was nun mit Chanel geschieht, wie er die Modewelt beeinflusste und unter anderem auch die News, dass er niemals beerdigt werden würde. Denn dies war der Wunsch von Karl – er möchte einfach verschwinden.

Eines ist aber jeden Fall klar, auch wenn Karl verschwunden sein mag, so wird er noch lange in unseren Ankleidezimmern und auch in unseren Köpfen als DER Modeschöpfer präsent sein. Denn er ist und bleibt einer der aussergewöhnlichsten Designer der Modegeschichte.

Abschliessend möchte ich nur noch eines sagen:

Ruhe in Frieden, Karl Otto Lagerfeld. Wir werden dich immer in Erinnerung behalten!

Die wegen-schrecklichen-News-trauernde Natascha

Beitrag erstellt 26

Ein Gedanke zu „Die schockierenden News über Karl Lagerfeld – wir verabschieden uns vom Modezar

Kommentar verfassen

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: